Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Personalvorschlag nimmt Form an, Stefan Ludwig für Platz 2 vorgeschlagen

Der Landesvorstand der Brandenburger LINKEN hat sich mit dem weiteren Verfahren für die Aufstellung eines Personalvorschlags für die Landesliste der Partei zur Landtagswahl 2009 beschäftigt. Dabei verständigte er sich darauf, die durch den Landesvorstand zu benennenden drei Vorschläge in der regulären Landesvorstandssitzung am 6.12.2008 zu bestimmen. Dafür sollten sechs KandidatInnen eingeladen werden, sich noch einmal im Vorstand vorzustellen. Das sind:

· Gerlinde Stobrawa, die auf der Kompetenzliste des Vorstandes das Feld Europapolitik vertritt und   Vizepräsidentin des Landtages ist.

· Andreas Bernig, Mitglied des DGB-Bezirksvorstandes Berlin-Brandenburg und stellvertretender Vorsitzender der GdP in Brandenburg.

· Irene Wolff-Molorciuc, Vorsitzende der Volkssolidarität Brandenburg.

· Uwe Richter, Mitglied des Landesvorstandes und Sprecher der AG Linke UnternehmerInnen.

· Steffen Hultsch, stellvertretender Landesvorsitzender und ehemaliger erster Sprecher der WASG.

· Karin Weber, Moderatorin des Aktionsbündnisses gegen Heldengedenken und Naziaufmärsche in Halbe.

Karin Weber gab daraufhin bekannt, an der Auswahl nicht teilnehmen zu wollen. Damit wolle sie die Kandidatur von Irene Wolff-Molorciuc unterstützen. Sie sagte “Als Mitglied der Volkssolidarität möchte ich meine Landesvorsitzende gern auf dem Vorschlag des Landesvorstandes sehen.”

Der Landesvorstand wird also aus den verbliebenen fünf BewerberInnen im Dezember drei auswählen, die gemeinsam mit den Vorschlägen aus den Kreisverbänden und den Vorschlägen aus dem Jugendverband den Personalvorschlag an die Vertreter/innenversammlung am 13./14. Dezember bilden werden.

Die bisherigen Vorschläge aus den jeweiligen Gliederungen lauten René Kretzschmar aus Brandenburg/Havel,  Matthias Loehr und Birgit Wöllert aus dem KV Lausitz, Kerstin Meier aus Frankfurt (Oder), Hans-Jürgen Scharfenberg und Anita Tack aus Potsdam, Ralf Christoffers aus dem KV  Barnim, Stefan Ludwig aus dem KV Dahme-Spreewald, Christian Görke aus dem KV Havelland, Marco Büchel aus dem KV Märkisch-Oderland, Gerrit Große aus dem Kreisverband Oberhavel, Gerd-Rüdiger Hoffmann aus dem KV Oberspreewald-Lausitz, Helga Böhnisch aus dem KV Oder-Spree, Gerd Klier aus dem KV Ostprignitz-Ruppin, Astrit Rabinowitsch aus Potsdam-Mittelmark, Thomas Domres aus der Prignitz, Kornelia Wehlan aus dem KV Teltow-Fläming, Torsten Krause aus der Uckermark, Norbert Müller und Katharina Dahme vom Jugendverband linksjugend 'solid'. Offen ist noch die Nominierung in Elbe-Elster.

Außerdem schlug der Landesvorstand Stefan Ludwig als Platz zwei der Landesliste vor. Der derzeitige Bürgermeister in Königs Wusterhausen soll jedoch nicht in einem gesonderten Wahlgang gewählt werden, sondern wird wie alle weiteren Vorschläge auf der Männer-Liste für die Plätze 2 bis 28 kandidieren.


Die aktuellen und früheren Ausgaben von Linksblick und Einblicke, den Zeitungen unseres Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion, lesen Sie hier auf den Seiten des Kreisverbandes.