Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ortsvorstand Rangsdorf

Stellungsnahme des Vorstandes des Ortsverbandes DIE LINKE. Rangsdorf

Mit Betroffenheit und Unverständnis haben wir, der Vorstand des Ortsverbandes DIE LINKE. Rangsdorf, die Veröffentlichungen unserer Genossin Katharina Claus auf Facebook zur Kenntnis nehmen müssen. Uns ist wichtig zu betonen, dass wir weder etwas gegen Transsexuelle haben, noch Katharina ausschließen. Wir haben Katharina auf dem schwierigen Transgenderweg immer mit Respekt behandelt und keinerlei Ressentiments entwickelt. Wenn Katharina das so wahrgenommen hat, tut uns das leid. Bei der geheimen Wahl zur Aufstellung der Liste unserer Kandidaten für die Kommunalwahl am 26.05.2019 in Rangsdorf hat sie nicht die genügenden Stimmen erhalten, um auf die Liste zu kommen. Aber das auf Transphobie zurückzuführen, ist in unseren Augen völlig unsinnig. Dafür gab es offentsichtlich Gründe, die Katharina nicht hinterfragt hat. Über ihre Vermutungen hat sie nicht mit uns gesprochen, so dass es auch keine Möglichkeit gab, sich mit ihr zu verständigen. Um so bedauerlicher, wie sie durch diese Äußerungen auf Facebook dem Ortsverband der LINKEN und den Kandidaten zur Wahl der Gemeindevertretung schadet. Darüber hinaus schadet sie sich selbst als Kandidatin der LINKEN für den Kreistag und der Partei insgesamt.

George Bamberger   Reinhard Baier   Petra Wolf-Valerius

 




Die aktuellen und früheren Ausgaben von Linksblick und Einblicke, den Zeitungen unseres Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion, lesen Sie hier auf den Seiten des Kreisverbandes.

Aktuelle Termine
Keine Nachrichten verfügbar.